Kontakt
Gästebuch

Gedichte
Lieder
Grafiken


Witze
Schlagzeilen

Geschichten
30 Tage Schnee
Anweisung Weihnachtsfeier
Auf dem Postamt
Brief an den Weihnachtsmann
Das Märchen vom Kater-Weihnachtsmann
Das Weihnachtsgeschenk
Dienstanweisung
Wie der Engel auf die Christbaumspitze kam
Endlich Schnee

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die größte Weihnachtssammlung im Internet

Antiweihnachten
die Seite für alle die von Weihnachten genervt werden

Auf dem Postamt

Unweit von hier wohnte eine kleine arme Familie die sehr glücklich und zufrieden war.

Doch der kleine Hans hatte halt so seine Wünsche für Weihnachten und die Familie besass halt nicht so viel Geld um ihm diese Wünsche zu erfüllen. Also beschloss der kleine Hans an den Weihnachtsmann zu schreiben.

Nach 2 Tagen lag nun dieser Brief an den Weihnachtsmann auf dem Postamt.

Der Postbeamte öffnete den Brief und las;
Lieber Weihnachtsmann

Wir sind eine arme Familie und ich wünsche mir so sehr ein Fahrrad, damit ich als Zeitungsbote etwas zu unserem Leben dazu verdienen kann.
Lieber Weihnachtsmann schenke mir doch 400 Euro damit ich mir ein solches Fahrrad kaufen kann. Ich danke Dir jetzt schon tausendmal dafür.

Viele liebe Grüsse von Hans

Der Postbeamte war sehr gerührt und startete eine Sammelaktion unter seinen Arbeitskollegen. Alle haben mitgemacht und er hatte am Abend 250 Euro beisammen.
Diese schickte er sogleich im Namen vom Weihnachtsmann an den kleinen Hans.

2 Tage nach Weihnachten lag wieder ein Brief von Hans an den Weihnachtsmann auf dem Postamt. Gespannt öffnete der Postbeamte den Brief und las voll freudiger Erwartung;

Lieber Weihnachtsmann

Vielen vielen Dank für die 250 Euro die ich erhalten habe. Schade ist nur dass ich mit 250 Euro das Fahrrad nicht kaufen kann.

Aber ich freue mich trotzdem über das Geld.

Vermutlich hat der Postbote sich die fehlenden 150 Euro unter den Nagel gerissen und sich damit einen schönen Abend gemacht.

Viele liebe Grüsse

Dein Hans